Ginseng

Die Besonderheit dieser Wurzelart verbirgt sich hinter den Ginsenosiden. Hierbei handelt es sich um pflanzliche Stoffe, die ausschließlich in der Ginsengwurzel vorkommen. Über 20 verschiedene Studien kommen unabhängig voneinander zum gleichen Ergebnis: Ginsenoside regulieren die körpereigene Stressabwehr. Genauer gesagt, nehmen diese Stoffe einen positiven Einfluss auf das Nerven-Hormon-System. Diese stimulieren die Ausschüttung der Glückshormone Noradrenalin und Serotonin, was sich bei den Konsumenten wie folgt bemerkbar macht.

  • mehr Energie
  • bessere Konzentrationsfähigkeit
  • Motivation
  • gestärktes Immunsystem
  • gesteigerte Libido
  • Entgiftung

Getrocknet, in Scheiben geschnitten und mit heißem Wasser aufgegossen, lösen sich die Ginsenoside und können vom Organismus bestmöglich aufgenommen werden.