Warum sind warme Getränke effektiver?

 

Die Temperatur deines Getränks hat enorme Auswirkungen auf deine Leistungsfähigkeit. Besonders bei anstrengenden Trainingseinheiten oder erhöhten Außentemperaturen kann dies von besonderer Bedeutung sein.

Wird dem Körper von innen Wärme zugeführt, löst dies den besten Kühlmechanismus aus den wir haben: Schwitzen! Allerdings nicht sturzbachartig wie bei kalten Getränken, sondern gleichmäßig und auf niedrigem Niveau. Vergleichbar mit einer richtig gut eingestellten Klimaanlage. Als positiver Nebeneffekt erweitern sich die Blutgefäße und der Körper kann die Flüssigkeit noch effizienter absorbieren. Kalte Getränke hingegen bringen die Thermoregulation in ein absolutes Ungleichgewicht. Der Körper muss die Flüssigkeit erst erwärmen ehe sie ins Blut gelangen kann. Als Folge ziehen sich die Blutgefäße zusammen und der Nährstofftransport wird eingeschränkt. Dein Körper wird somit einer unnötigen Anstrengung ausgesetzt. Du schwitzt dann erst recht, verlierst einen Teil der zuvor zugeführten Flüssigkeit und deine Leistungsfähigkeit sinkt. Besonders uneffektiv erscheint diese Trinkgewohnheit in Kombination mit körperlicher oder geistiger Aktivität, bei der du auf dein volles Leistungspotenzial angewiesen bist.